Wie die R+V mit Marketing Production Automation erfolgreich Omnikanal-Kampagnen realisiert

RuV_Case2_Header2

Über das Unternehmen

Die R+V Versicherung ist eine der größten Versicherungen Deutschlands für Privat- und Firmenkunden und gehört zur Genossenschaftlichen Finanz-Gruppe Volksbanken Raiffeisenbanken. Rund 8,8 Millionen Kunden mit etwa 26 Millionen Verträgen vertrauen auf die Leistungen der Wiesbadener Versicherung.

Strategie:

Moderne Marketing Technologie für die Bespielung von Omnikanal-Kampagnen

Die R+V als einer der größten Versicherer Deutschlands hat das Ziel, zukunftsweisenden Versicherungslösungen den Weg zu ebnen und die gemeinsamen Werte mit Leben zu füllen. Unter der Maxime einer konsequenten Omnikanal-Strategie bespielt das Marketingteam der R+V eine große Anzahl von digitalen bzw. analogen Touchpoints, erstellt eine Vielzahl von Marketinginhalten und sorgt mit einem ausbalancierten Marketing-Mix aus Produktinformationen, Werbekampagnen, Content Marketing, Social Media und gezielten Vertriebsaktionen für eine optimale Wahrnehmung ihrer zahlreichen Versicherungsprodukte und Dienstleistungen gegenüber Interessenten und Kunden. Der orchestrierte Einsatz von modernen Marketing Technologien ist für die R+V ein wichtiger Baustein, um den erfolgreichen Wachstumskurs der R+V in Marketing und Vertrieb weiter fortzuschreiben.

RuV_Case2_mockup-1

Herausforderung:

Einstieg in die Marketing Production Automation

Als ein wichtiger Bestandteil des starken R-V-Vertriebs sind bundesweit ca. 380 Generalagenten im Einsatz. Um diese in ihren regionalen Vertriebsaktivitäten optimal zu unterstützen, hat das zentrale Marketingteam der R+V eine attraktive Kampagne entwickelt: Kunden werben Kunden. Interessierte Generalagenturen erhalten dabei ein umfangreiches, auf ihre Vertriebsregion zugeschnittenes Vermarktungspaket mit einer personalisierten Webseite, E-Mail-Vorlagen sowie vorbereiteten Social Media-Posts und speziellen Printflyern, mit denen sie dann in ihrer Vertriebsregion aktiv werden können.

Bei der Produktion und Bereitstellung der verschiedenen dafür notwendigen Inhalte kam das Marketingteam der R+V allerdings schnell an seine Grenzen. Die notwendigen Arbeitsschritte allein für ein einzelnes Vermarktungspaket für nur eine Generalagentur waren bereits äußerst komplex und zeitaufwendig und beinhalteten u.a. die Kommunikation mit den Generalagenturen, die Beschaffung aller notwendigen Detailinformationen, die Abstimmung von Grafik- und Textarbeiten, das Zusammenspiel mit externen Agenturen, die Synchronisation mit lokalen Druckereien sowie interne Freigabeprozesse mit Fachabteilungen.

Das zuständige Marketing-Kernteam mit 4 Mitarbeitenden der R+V plus diverse Agenturen und Dienstleister war mit all diesen Aufgaben voll ausgelastet und konnte über mehrere Wochen hinweg lediglich eine Handvoll von Generalagenturen mit individuellen Marketingmaterialien versorgen. Die Nachfrage war jedoch viel höher. Es entstand ein regelrechter Flaschenhals der Content-Produktion. Einfach das Team zu vergrößern oder mehr Arbeiten an Agenturen oder Freelancer abzugeben, gab das geplante Budget nicht her. Deshalb entschied sich das R+V-Marketing dafür, diese Aufgabe nachhaltig durch den geschickten Einsatz verschiedener Marketing Technologien zu lösen und wählte das softwarebasierte MarTech-Lösungskonzept Marketing Production Automation (MPA). Damit soll das übergeordnete strategische Ziel verfolgt werden, das Kunden werben Kunden-Programm omnikanal anwendbar zu machen.

Lösungsansatz:

Produktion von Omnikanal-Content neu denken

Marketing Production Automation (MPA) besteht aus einer Reihe leistungsstarker Funktionen welche die Automatisierung der Produktion von Marketinginhalten ermöglichen. Angefangen bei der initialen Beauftragung und dem dazugehörigen Briefing von Detailanforderungen, über die Definition bzw. standardisierte Abwicklung von komplexen Produktionsworkflows mit allen internen und externen Beteiligten, die automatische Produktion von konkreten Marketinginhalten im Self-Service inklusive KI-basierte Prüfungen auf Corporate Design-Vorgaben, bis hin zur Übergabe fertig produzierter Inhalte an beteiligte MarTech-Systeme über technische Schnittstellen. Mit Marketing Production Automation konnte die R+V die Produktion ihres Omnikanal-Contents neu denken.

Über eine zentrale Landingpage erhalten R+V-Generalagenturen die Möglichkeit, ihr individuelles Vermarktungspaket zu bestellen. Direkt bei der Beauftragung werden die notwendigen Detailinformationen eingesammelt. Dann werden die verschiedenen, parallel ablaufenden Produktionsprozesse in Gang gesetzt und auf Basis von einmal definierten Vorlagen die benötigten Contents bzw. Werbemittel mit allen notwendigen Metadaten anlegt und mit den individuellen Angaben der Generalagenturen befüllt. Schließlich werden alle so produzierten Inhalte nach erfolgreicher, automatischer Prüfung auf die Corporate Design-Vorgaben der R+V zentral freigegeben. Die Generalagenten erhalten eine praktische E-Mail, die bereits alle finalen Inhalte enthält und können mit der Vermarktung loslegen. Die hochauflösenden Druckdaten für einen individuellen Print-Flyer werden direkt an die beteiligte R+V Partner-Druckerei übermittelt.

Durch das erfolgreiche, technisch-fokussierte Lösungskonzept Marketing Production Automation (MPA) wurde für das Marketingteam der R+V aus einer komplexen und zeitintensiven Herausforderung ein echtes MarTech-Leuchtturmprojekt, das zeigt, wie modernes Omnikanal-Marketing über eine effiziente und skalierbare Automatisierung der Marketingproduktion funktioniert.

Technische Umsetzung:

Führende MarTech-Lösungen in einem Stack

Marketing Production Automation (MPA) vereint die Funktionen und Vorteile verschiedener, marktführender Partnerlösungen wie MPP.360, Adobe InDesign Server, censhare und Amazon Web Service in einer perfekt aufeinander abgestimmten Best-of-Breed-Lösung.

RuV_Case2_MPP360

MPP.360 übernimmt das Marketing Production Management. Die SaaS-Lösung ermöglicht Marketingorganisationen alle Produktionsprozesse professionell in BPMN 2.0 zu modellieren und abzubilden. MPP.360 bietet ein ansprechendes, modular optimiertes Benutzer-Frontend mit sich anpassenden Formularen für alle Arbeitsschritte für alle Beteiligte: von der initialen Beauftragung von Marketingproduktionen, über das Einsammeln aller Bild-, Video- und Text-Assets inklusive Metadaten, der automatisierten Produktion von digitalen Werbemitteln, E-Mail Newslettern, Landingpages oder Printmaterialien basierend auf Templates, der konstanten Abstimmung mit allen internen und externen Beteiligten sowie der automatischen Prüfung auf Corporate Design- und Markenvorgaben und einer finalen Übergabe an alle relevanten Systeme eines MarTech Stacks.

RuV_Case2_adobeindesign

Adobe InDesign Server ist eine Layout- und Textbild-Engine für Lösungen für automatisiertes Print-Publishing. Sie basiert auf der Technologie von Adobe InDesign und ermöglicht die Automatisierung von Design-, Layout- und Typografiefunktionen des Desktop-Programms mittels Skripten und Plug-ins sowie durch Anbindung an andere Systeme wie Publishing-Workflows, DAM (Digital Asset Management) oder PIM (Produktinformations-Management).

RuV_Case2_censhare

censhare ist das cloudbasierte, zentralisierte Digital Asset Management (DAM) und headless Content Management System der Marketing Production Automation-Lösung als Grundlage für die Bereitstellung von Content innerhalb der R+V, für Partner und angebundene Marketingsysteme. censhare ist vollständig in der Cloud implementiert und wird dort betrieben, um die hohen Anforderungen der R+V Versicherung an kurze Projektlaufzeiten, flexible Erweiterbarkeit und hohe Verfügbarkeit zu erfüllen.

RuV_Case2_aws

Das Lösungskonzept Marketing Production Automation (MPA) wird cloudbasiert in AWS bereitgestellt. AWS bietet ein breites Spektrum an globalen Computing-, Speicher-, Datenbank-, Analyse-, Anwendungs- und Bereitstellungsservices, die Unternehmen dabei unterstützen, schneller zu werden, IT-Kosten zu senken und Anwendungen zu skalieren.

MarTech-Integrator:

DIU sorgt für die technische Integration

Das softwarebasierte Lösungskonzept Marketing Production Automation (MPA) wurde für die R+V durch den erfahrenen, auf MarTech spezialisierten deutschen IT-Dienstleister DIU realisiert. Einige Partner-Komponenten wie das DAM-System censhare wurden bereits vorab eingeführt. In nur 4 Monaten sorgte DIU für eine auf die spezifischen Unternehmensanforderungen ausgerichtete Integration der MPA-Lösung in den bestehenden MarTech Stack der R+V und unterstützt das Team seitdem beim weiteren Ausbau sowie beim laufenden Betrieb.

Top-KPIs mit Marketing Production Automation

  • Nur 7 Tage zwischen initialer Beauftragung, Produktion und finaler Bereitstellung aller Vermarktungsmaterialien
  • Dauerhaft 80% geringere Kosten für beteiligte Agenturen und Dienstleister
  • 5-mal höherer Content-Output mit den gleichen Teamressourcen als vorherEinfache Änderung einzelner Inhalte wie Preisangaben oder Promotion-Vorteile im laufenden Tagesgeschäft

Möchten Sie das Potential von Marketing Production Automation für Ihr Unternehmen nutzen? Kontaktieren Sie mich.

Tim Ende-Styra

Leiter Business Development

+49 40 3008659 19

tim.ende-styra@di-unternehmer.com