Wie OTTO die Produktion von Online-Werbemitteln ohne zusätzliches Personal skalieren konnte

 

 

 

case_otto_stage

Die  Otto Group ist eine weltweit agierende Handels- und Dienstleistungsgruppe mit rund 52.000 Mitarbeiter*innen und einem Umsatz von 14,3 Milliarden Euro. Mit 30 wesentlichen Unternehmensgruppen ist sie in mehr als 30 Ländern Europas, Nord- und Südamerikas und Asiens präsent. Die Otto Group gehört mit einem Onlineumsatz von 8,1 Milliarden Euro zu den weltweit größten Onlinehändlern. Die Otto GmbH & Co. KG zählt mit 3,5 Milliarden Euro Umsatz und über 3 Millionen Artikelpositionen auf otto.de zu Deutschlands führenden E-Commerce-Unternehmen. 

Vom E-Commerce-Händler zum digitalen Marktplatz

Seit die Otto Group im Dezember 2015 den „Kulturwandel 4.0“ initiiert hat, verfolgt das Unternehmen eine fokussierte Wachstumsstrategie und baut otto.de konsequent zu einer leistungsstarken E-Commerce-Plattform aus. Damit entwickelt sich otto.de von einem eigenständigen Webshop zu einem offenen Marktplatz, auf dem auch Dritthändler ihre Waren verkaufen können. Keine leichte Aufgabe aus Sicht von Otto-Group-Chef Alexander Birken. OTTO hat diese Herausforderung mit viel Leidenschaft und gezielten Investitionen in Know-how und Technologie angenommen. Der Erfolg kann sich sehen lassen, die Zahl der Kooperationen wächst rasant. Bereits 500 Händler sind auf otto.de aktiv, mindestens 1000 weitere sollen im Geschäftsjahr 2020/2021 dazukommen. 

case_otto_ausgangslage1
Quelle: ottogroup.com

Mehr Händler bedeutet auch: Mehr Online-Werbemittel

Mit der erfolgreichen Skalierung durch immer mehr aktive Händler auf otto.de stand das Marketingteam von OTTO vor der Herausforderung, nun auch deutlich mehr Online-Werbemittel produzieren und auf ihrer Plattform ausspielen zu müssen. Mit den verfügbaren personellen Kapazitäten und teilweise zeitraubenden, manuellen Produktions- und Abstimmungsprozessen war das nicht mehr zu stemmen. Durch die Änderung des Geschäftsmodell hin zu einer offenen Handels-Plattform, musste sich auch das Modell der Online-Werbemittel-Produktion ändern. Denn mehr aktive Händler bedeutet auch, dass diese ihre auf otto.de eingestellten Artikel mit eigenen Werbemitteln und Aktionen bewerben möchten.  

Automatische Produktion der Werbemittel skaliert und reduziert Kosten

Die Lösung war einfach, aber wirkungsvoll: Die Produktion der Werbemittel wurde als digitaler Workflow umgesetzt und für alle Mitarbeiter als digitales Tool bereitgestellt – mit einem hohen Grad an Standardisierung und Automatisierung. Zugleich galt es sicherzustellen, dass diese Werbeinhalte im Einklang mit den OTTO-Markenvorgaben stehen und daraufhin automatisiert geprüft werden. 

case_otto_umsetzung2

Um nicht sämtliche Services neu entwickeln zu müssen, entschied sich OTTO für einen Mix aus am Markt erhältlichen MarTech-Standardlösungen, ergänzt durch individuelle Microservices und Konnektoren. Besonders herausfordernd in der Werbemittel-Produktion war, dass nicht nur die einzelnen Bestandteile der Werbemittel durch verschiedene Category-Manager gebrieft werden mussten. Auch die Produktion, Qualitätssicherung und der Durchlauf durch verschiedene bereits bestehende Systeme bei OTTO musste gewährleistet werden.  

OTTO setzte auf das Zusammenspiel von JobFlow und AWS

case_otto_umsetzung3-3

Mit JobFlow  hatte OTTO  DIU bereits in anderen Abteilungen eine leistungsstarke sog. Lean Production Plattform für OTTO integriert im Einsatz, mit der sich die herausfordernden Prozessmodellierungen und Verbindung zwischen verschiedenen OTTO Systemen und damit die Content-Produktionsprozesse von der Beauftragung, Produktion bis hin zur Übergabe an verschiedene MarTech-Systeme vollständig standardisiert und automatisiertbestens modellieren ließen.. Neben einer starken Prozessengine liefert JobFlow auch die Möglichkeiten, standardisiert und automatisiert Online-Werbemitteln aus einzelnen Bestandteilen zusammen zu bauen.  Dieser hohe Reifegrad der Standardisierung und Automatisierung war die Messlatte für die neue Lösung für OTTO-Partner.

DIU sorgt für die technische Integration und erfolgreiche Produktions-Automatisierung von Online-Werbemittel

case_otto_umsetzung5-3

Als AWS Select Consulting Partner wurde DIU für die Umsetzung dieses anspruchsvollen MarTech-Integrationsprojektes ausgewählt. JobFlow wurde vollständig in die OTTO MarTech-Systemlandschaft integriert und an das Asset Management (DAM), das CDN (Content Delivery Network), das OTTO Shop-System sowie auch an das dazugehörige OTTO Personalisierungssystem für Online-Werbemittel angeschlossen.  

Der Prozess zur Erstellung von Online-Werbemitteln erfolgt somit ganz ohne manuelle Schritte und Brüche über JobFlow durch alle beteiligten MarTech-Systeme. JobFlow ist damit ein wichtiger Enabler für die erfolgreiche Skalierung der Online-Werbemittelproduktion.  Mit der Kombination aus technischer Beratung, operativer Integration und der Sicherstellung eines reibungslosen Regelbetriebs, hat DIU für OTTO die perfekten Voraussetzungen geschaffen, sein innovatives Plattformgeschäftsmodell durch eine standardisierte und automatisierte Produktion von Online-Werbemitteln erfolgreich ausbauen zu können. 

Mehr Werbemittel ohne Zusatzkosten: Ready für das Plattformgeschäft

Dem OTTO-Marketingteam ist es gelungen, den zusätzlichen Anforderungen des wachsenden Plattformgeschäfts gerecht zu werden und gleichzeitig – ganz ohne zusätzlichen Personalaufwand – die Produktionsmenge von Online-Werbemitteln signifikant zu erhöhen. Dabei blieb die Qualität nicht auf der Strecke – im Gegenteil: Durch intelligente, digitale Briefing-Prozesse und automatische Qualitätskontrollen für Texte und Bilder konnte das Team sicherstellen, dass alle Assets garantiert den Markenvorgaben entsprechen. Zur Beschleunigung der Durchlaufzeiten trug die direkte Integration von DAM und Shopsystemen bei. Lästige Copy & Paste-Routinen sowie manuelle Übertragungsprozesse als echte Zeitfresser fielen damit komplett weg. 

Die Ergebnisse sprechen für sich und zeigen die Potentiale in Bezug auf Qualitätssicherung und Kostenoptimierung durch den Einsatz von Jobflow als Lean Production Platform für die Online-Werbemittelproduktion: 

case_otto_ergebnis_1

mehr produzierte Werbemittel pro Woche

case_otto_ergebnis_2

kürzere Produktionszeit pro Werbemittel

case_otto_ergebnis_3

zusätzliche Mitarbeiter

Möchten Sie Ihre Online-Werbemittelproduktion auch optimieren?
Kontaktieren Sie mich.

Tim Ende-Styra

Leiter Business Development

+49 40 3008659 19

tim.ende-styra@diu.digital